Teekräuter

Grundregeln

Kräuter sammeln

1. Begrüsse froh gesinnt das gesuchte Kraut . Gehe weiter...

2. Findest du weitere Kräuter, sprich mit ihnen. Sind genug da, kannst du sammeln für deinen Jahresvorrat.

3. Bedanke dich und lass immer wieder Kräuter stehen!

4. Verarbeite die Kräuter so frisch wie möglich

    oder trockne sie an einem luftigen Ort im Schatten.

5. Fülle sie in dunkle Gläser, Papiertüten, Karton, Stoffsack ( z. B. Lindenblüten)

7. Gut behandelte Kräuter, geben ihre Kräfte gerne weiter.

Wie bereite ich einen Tee zu?

 

Allgemeinregel

 

Kaltauszug: Schleimdrogen z.B. Lindenblüten kalt ansetzten, 8-12h (ev. leicht erwärmen, damit er auch schmeckt.)

 

Aufguss: feine Teile, Blüten mit (fast) kochendem  Wasser übergiessen 10-20 Min ziehen lassen.

Tasse/ Krug zudecken, da sonst die ätherischen Öle weg sind, plus wenig Honig oder Zucker beifügen, damit sich die ätherischen Öle gut lösen können.

 

z.B. Schwarztee/ Grüntee: 1/2 Min ziehen lassen, regt an

Schwarztee/ Grüntee: ab 5 Min ziehen lassen, werden viele Gerbstoffe freigesetzt, gegen Durchfall

Finde selber raus, was und wie es dir am Besten schmeckt.

 

Abkochung: Wurzel und Rinden brauchen 10-20 Min zu köcheln. ( Baldrianwurzel Kaltauszug, wegen den äthrischen Ölen)

 

TRINKE IMMER WIEDER EINMAL EINEN TEE MIT DEINEN FREUNDEN, SO BLEIBEN SIE DIR ERHALTEN.

 

Wann sammeln ich?

Siehe unter Sammelkalender